Wetter  

   

Unsere Schule  

   

Zufallsbild  

IMG_4854.JPG
   

                                                                                         Neuruppin, 2002-04-29

                                                        Satzung
                                                           des
                                      Verein der Freunde und Förderer
                                
der Grundschule „Rosa Luxemburg“ e. V.

§ 1

 Name, Sitz, Geschäftsjahr des Vereins 

1.  Der Verein führt den Namen:
     Verein der Freunde und Förderer der Grundschule „Rosa Luxemburg“ e. V.
2.  Der Verein ist unter Nummer 273 des Vereinsregisters eingetragen.

3.  Der Verein hat seinen Sitz in Neuruppin.
4.  Das Geschäftsjahr des Vereins ist das jeweilige Kalenderjahres

                                                        § 2

 Zweck des Vereins

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.
2. Sein Zweck besteht darin, die Bildung und Erziehung der Schüler der Grundschule
   „Rosa Luxemburg“ und ein Freizeitangebot für diese Schüler zu fördern.
3. Der Verein erfüllt seinen Zweck    -  durch Mitgliederwerbung;
                                                   -  durch Leistungen, die seine Mitglieder und Freunde
                                                      erbringen;
                                                   -  durch Sachwerte seiner Mitglieder und Freunde
                                                      sowie durch Sammlung von Beiträgen und Spenden

                                                         § 3

 Gemeinnützigkeit

1.  Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche
     Zwecke.
2.  Der Verein verfolgt im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der
    Abgabeordnung ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.
3.  Die Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden.
4.  Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind
     oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.
5.  Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

                                                         § 4

Mitgliedschaft

 1. Mitglieder können     - einzelne Personen,
                                  - Personengemeinschaften und
                                  - juristische Personen
    werden, welche die Satzung des Vereins anerkennen.
2. Die Mitgliedschaft wird schriftlich beantragt. Der Vorstand entscheidet über die 
   Zustimmung zur Beitrittserklärung.
3. Die Mitgliedschaft endet  - bei Tod des Mitgliedes,
                                       - durch Streichung,
                                       - durch Ausschluss und
                                        - durch Austrittserklärung des Mitgliedes.
4. Ein Mitglied kann durch Vorstandsbeschluss von der  Mitgliederliste gestrichen
    werden, wenn es trotz Mahnung mit der Zahlung von mindestens zwei Jahresbeiträgen 
    im Rückstand ist. Die Streichung ist dem Mitglied schriftlich mitzuteilen.
5. Ein Mitglied kann bei grober Verletzung der Satzung oder der Vereinsinteressen vom
    Vorstand aus dem Verein ausgeschlossen werden. Der Ausschluss ist mit schriftlicher
    Begründung dem Mitglied mitzuteilen. Vor dem Ausschluss muss dem Mitglied
    Gelegenheit gegeben werden, sich mündlich oder schriftlich zu rechtfertigen.
6. Die Austrittserklärung wird im Allgemeinen  in schriftlicher Form dem Vorstand
    übergeben.
7. Die Mitglieder haben bei ihrem Austritt, ihrer Streichung oder ihrem Ausschluss keinen
    Anspruch auf das Vermögen bzw. Teile davon.

                                                        § 5

 Beiträge, Leistungen, Spenden

 1. Der Verein erfüllt seine Aufgaben neben Leistungen seiner Mitglieder durch
    Verwendung von  - Beiträgen,
                              - Sachspenden und
                              - Geldspenden.
2. Der Jahresbeitrag wird jährlich von der Mitgliederversammlung festgelegt, dieser
    Beitrag kann halbjährlich oder jährlich eingezahlt werden.
3. Der Jahresbeitrag kann durch Beschluss einer ordentlichen Mitgliederversammlung neu
    festgelegt werden.
4. Jahresbeiträge und Geldspenden werden auf ein Konto der Sparkasse OPR Neuruppin
    eingezahlt.
5. Am Ende des Geschäftsjahres ist vom Vorstand ein Geschäftsbericht vorzulegen.

§ 6

 Organe des Vereins

1. Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand.
2. Eine ordentliche Mitgliederversammlung hat mindestens einmal im Jahr stattzufinden.
    Der Vorstand lädt mindestens 5 Tage vor der Versammlung alle  Mitglieder schriftlich
    mit Angabe der Tagesordnung ein. Außerordentliche Mitgliederversammlungen sind mit
    Angabe von Gründen vom Vorstand oder auf Antrag von mindestens 20 Prozent der
    Mitglieder einzuberufen.
3. Jedes Mitglied hat das Recht, Anträge  zu stellen und Vorschläge über Verwendung der
    Vereinsmittel zu machen.
4. Die Mitgliederversammlung wählt  -   den Vorsitzenden,
                                                  -   den Stellvertretenden Vorsitzenden,
                                                  -   den Jahresrechnungsprüfer und
                                                  -   den Kämmerer
    und beschließt über die vom Vorstand erarbeiteten Grundsätze zur Verwendung der
    Vereinsmittel. Ein Beschluss der Mitgliederversammlung gilt als angenommen, wenn die
    einfache Mehrheit der anwesenden Mitglieder ihm zugestimmt hat. Für eine Änderung
    der Satzung ist die 2/3 Mehrheit nötig.
5. Der Vorstand besteht aus:        - Vorsitzenden,
                                                - Stellvertretenden Vorsitzenden
                                                - Kämmerer.
    Der stellvertretende Vorsitzende ist gleichzeitig der Schulleiter.
    Geschäftsführender Vorstand sind der Vorsitzende, sein Stellvertreter und der Kämmerer.
    Jeweils zwei von ihnen vertreten den Verein gegenüber Dritten gerichtlich und
    außergerichtlich. Zum erweiterten Vorstand gehören darüber hinaus:
    - ein Vertreter des Lehrerrates
    - ein Vertreter des Elternrates
    - ein Vertreter des Schülerrates.
    Vorsitzender, stellvertretender Vorsitzender und Kämmerer werden von der
    Mitgliederversammlung für zwei Jahre gewählt, die Mitglieder des erweiterten Vorstandes
    für die gleiche Zeit von ihren Gremien delegiert.
6. Der Vorsitzende leitet die Mitgliederversammlung und Vorstandssitzungen, in seiner
   Abwesenheit sein Stellvertreter oder ein anderes Vorstandsmitglied, das von den
   Mitgliedern durch Beschluss dazu beauftragt wird.
7. Der Vorstand erarbeitet die Grundsätze der Verwendung der Vereinsmittel und die
   Tagesordnung aller Versammlungen.
8. Über jede Versammlung wird ein Protokoll geführt, in welchem insbesondere die
   gefassten Beschlüsse und das Stimmenverhältnis festgehalten werden. Die
   Beurkundung der Beschlüsse erfolgt durch ein Vorstandsmitglied.
9. Zeichnungsberechtigte Mitglieder für das Konto bei der Sparkasse OPR Neuruppin
    sind die von der Mitgliederversammlung durch Wahl bestimmten Personen.
10. Der Mitgliederversammlung ist nach Abschluss eines Geschäftsjahres ein Prüfbericht
     vorzulegen.

§ 7

 Vermögen, Auflösung

1. Das Vereinsvermögen darf nur der Satzung gemäß verwendet werden.
2. Im Falle der Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das
   Vermögen an die Stadt Neuruppin mit der Auflage, es für die Förderung der Bildungs-
   und Erziehungsarbeit der Grundschule „Rosa Luxemburg“ zu verwenden.
3. Die Auflösung des Vereins muss in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung von
    mindestens 2/3 der Mitglieder beschlossen werden.

 

   

News:  

Herbstfest am 19.10.18

07.30 Uhr Schülervollversammlung

1. und 2. Std. mit dem Klassenleiter

3. u. 4. Std. Stationsbetrieb

5. Std. Anfertigen von Klassen-Bildern

Vorlesewettbewerb der 6.Klassen

Montag, 05.November 2018

   

Pflanze des Monats  

Die Kastanie

   

Unsere Partnerschule